Zum Beispiel geht es um folgende Inhalte:

- Sensibilisierung für die Gefahren im Straßenverkehr 
- Zeitmanagement und Stressvermeidung 
- Ladungssicherung, defensives Fahren und Spritsparen 
- Vermittlung von fahrpysikalischen Zusammenhängen 
- Richtige Sitzposition, Lenkradhaltung und Ladungssicherung (bei Bussen: die Passagiere!)
- Stärkung der persönlichen Fahrkompetenz durch dynamische Fahrmanöver auf Gleitflächen, mit Wasser-
Hindernissen oder auf der "Schleuderplatte" 

Unser Versprechen: Natürlich legen wir einen Fokus auf die Verbesserung der individuellen Fahrtechnik, doch noch wertvoller ist uns die Kompetenz des defensiven und vorausschauenden Fahrens. 

Übrigens wird sowohl in Deutschland als auch in Österreich das Training von den Berufsgenossenschaften bzw. der AUVA bezuschusst. Sprechen Sie uns einfach an!